Samstag, 03. September 2022, 18:30 Uhr

Palais Wittgenstein Bilker Str. 7-9 (D-Altstadt)

Programm Information als pdf downloaden

Musik von Komponist*innen aus Großbritannien und Düsseldorf inspiriert durch das Motto von Nietzsches „Morgenröthe, Gedanken über die moralischen Vorurtheile: „Es giebt so viele Morgenröten, die noch nicht geleuchtet haben“

 Werke von:

Claes J. Biehl (D., Krefeld) UA.,Christoph Theiler (D.,Wien) UA., Miro Dobrowolny (KRO., Düsseldorf) UA., Erik Janson (D., Düsseldorf) UA. Margareta Ferec-Petric (KRO., Wien) UA., Robert Fokkens (ZAF., GB., Cardiff), Ben Gaunt (GB. Leeds), Nilufar Habibian (IR./GB., London) UA., Florence Anna Maunders (GB., Newbury) UA.,

Egidija Medeksaite (LTU, Durham)

Carla Rees (GB): Altflöte/Piccoloflöte

Guastalla Streichquartett (GB)

John Garner: 1. Violine, Marie Schreer: 2. Violine,

Francis Gallagher: Viola, Sergio Serra López: Violoncello

20:15 Uhr Klavier-Solorecital Jan Gerdes

New Counterpointssustainable interpretation – diverse programming           

Daria Pavlotskaja (BLR., Mannheim)
Zeynep Gedizlioglu (Türk., Berlin)
Andile Khumalo (ZAF., Columbia)  
Rebecca Saunders (GB., Berlin)
Jan Gerdes (D., Berlin)

                                                                 

Sonntag, 02. Oktober 2022, 18:30 Uhr

Jazzschmeide, Himmelgeister Str. 107 G

Programm Information als pdf downloaden

New Counterpoints – Verwandlungen

Neue Werke zu Phänomenen des Wandels in der Welt

Werke von
Johannes Sandberger (D., Düsseldorf,) UA.,Yasuko Yamaguchi (JAP.,Düsseldorf),
Erik Janson (D.,Düsseldorf) UA., Pèter Koeszeghy (HUN., Berin), UA., Helmut Zapf (D., Zepernick), Georg Katzer (D.), Margareta Ferec-Petric (KRO., Wien) UA., Anton Safronov (RUS., Berlin)       

Ensemble Junge Musik (Berlin)
Adrian Tully: Sopransaxophon/Tenorsaxophon
Mike Fleming: Viola
Christine Paté: Knopfakkordeon
Matthias Bauer: Kontrabass

Sonntag, 20. März 2022, 18:30 Uhr

Palais Wittgenstein Bilker Str. 7-9 (D-Altstadt)

Art Ensemble NRW, Foto © Michaela Dobrowolny

New Counterpoints – Menschenrechte/Natur (Nachholkonzert von 2020)

Claes Biehl: Verkehrte Welt (2020), für Stimme und Ensemble, UA.*
Erik Janson: Espaces NRW – Social Distancing (2020), für Bass und Ensemble, UA.
Miro Dobrowolny: Dixtuor (2019)

New Counterpoints – Farben
(Nachholkonzert von 2021)

Norbert Laufer: Farbverläufe (2021-22), für großes Ensemble, UA.*,
Theodor Pauß: Farbmodulation (2021-22), für großes Ensemble, UA.*
Johannes Sandberger: Szenen in Zitronengrün (2021-22), für großes Ensemble, UA.*
Art Ensemble NRW, Miro Dobrowolny (Dirigent)

* Kompositionsaufträge gefördert von der Kunststiftung NRW
Wir danken den weiteren Förderern: Kulturamt Düsseldorf, Kunst und Kulturstiftung Stadtsparkasse Düsseldorf, GEMA-Stiftung,
Bürgerstiftung Düsseldorf e.V., Ministerium NRW (Bezirksregierung Düsseldorf)

Samstag, 30. Oktober 2021, 18:30 Uhr

Palais Wittgenstein Bilker Str. 7-10 (D-Altstadt)

Konzert 1
New Counterpoints – Körper/Farben
18:30

Programm Information als pdf downloaden

Werke von:
Seungwoo Paik (NRW EA.)
Henrik Ajax (NRW EA.)
Johannes K. Hildebrandt (NRW EA.)
Erik Janson (UA.)
Miro Dobrowolny (UA.),
Christoph Theiler (UA.),
Gianluca Castelli (NRW EA.)

Ausführende:
ensemble via nova (Weimar)
Marianne Schürmann (Flöten)
Moritz Schneidewendt (Klarinetten),
Nikita Geller (Violine),
Daniel Gutiérrez (Violincello)
Neza Tokar (Akkordeon)

Konzert 2
New Counterpoints – Sprache/Farben/Spiritualität
20:15

Werke von:
Helmut Zapf (NRW EA.)
Rainer Rubbert (NRW EA.)
Eunsung Kim (NRW EA.)
Hubert Hoche (UA.)
Henry Mex (UA.)
Claes Biehl (UA.)

Ausführende:
Maria Löschner (Akkordeon)
Silvia Kopatchova (Gitarre)

 

 

Eintritt: 10 €, ermäßigt 8 €
Im Pandemie-Fall und bei reduziertem Einlass
Kartenreservierung erbeten unter 0163-6276413

Veranstalter: musik21 e.V.: www.musik21.de